Wer jetzt noch nicht an den Winterschutz gedacht hat, sollte schnell nachlegen. In meiner Region ist es wirklich nicht umbedingt nötig vor Januar daran zu denken. Meist kommen die harten Fröste erst ab Mitte Januar oder sogar erst im Februar. Für mich ist jetzt also die perfekte Zeit alles abzudecken und zu verpacken. Leben am Limit!

Der Weihnachtsbaum kommt gerade rechtzeitig

Perfekt zum Abdecken empfindlicher Stauden ist der Weihnachtsbaum. Regelmäßig im Januar, wenn ich ihn Leid bin, zerstückle und verteile ich ihn am Grundstück. Mein Rosmarien dankt es mir sehr, wenn er ein wenig abgedeckt wird. Auch die Hortensien freuen sich über ein wenig Winterschutz.

Winterschutz
Reisig für den Rosmarienstrauch

Kübel verpacken

Zum Glück bin ich nicht im Besitz vieler Kübelpflanzen, welche ich verpacken muss. Lediglich die Kamelie bekommt bei mir etwas Topfschutz. Sie wird von mir in eine alte Deck mit Jute drumherum gewickelt. Die Erde bedecke ich auch mit altem Tannenbaum. Zu warm sollte man sie nicht einpacken, denn etwas Kälte braucht sie um Blüten zu bilden. Naja und gießen nicht vergessen. Das ist eigentlich der häufigste Todesgrund von Kübelpflanzen im Winter. Meist stehen sie ja am Hausrand, unterm Dach und bekommen wenig Wasser von oben ab.

Anhäufen mit Erde

Meine Rosen häufe ich nur an, was ihnen vollkommen reicht. Dazu werde ich einfach um die Veredlungsstelle einen Erdhaufen bilden, den ich im Frühling, wenn sich die ersten Triebe zeigen, wieder entfernt werde. Nur wenn sehr viel vom Weihnachtsbaum übrig bleibt, bekommen sie auch eine Schicht Reisig ab.

Wenn du wissen möchtest, welche Aufgaben im Januar noch zu erledigen sind, kannst du das im Gartenkalender zum Monat Januar nachlesen. Bei mir startet nächste Woche die erste Anzucht auch der Fensterbank. Was genau ich säen werden, erfährst du demnächst hier am Blog.


Zum Newsletter anmelden

Wenn du Lust hast einmal im Monat über alle neuen und aktuelle Themen informiert zu werden, dann melde dich zum Newsletter an. Vor mir bekommst du dann regelmäßig Post, die dich an die nötigen Aufgaben im Garten erinnert und dir erzählt welche Themen du am Blog nicht verpassen solltest. Oder du abonnierst alle Beiträge und bekommst eine kurze Mail, sobald ein neuer Artikel online geht.

Ich halte deine Daten natürlich privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies meine Datenschutzerklärung für weitere Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.