Rosa Weihnachtsstern – Euphorbia pulcherrima

Ja, hier steht er nun, mein rosa Weihnachtsstern. Gut zugegeben, meine Männer fanden ihn jetzt semiatraktiv, aber egal welche Farbe er am Ende bekommen hätte, deren Meinung wäre wohl kaum eine andere gewesen. Generell mag ich Weihnachtssterne ja nur um die Weihnachtszeit herum. Gerade die tiefroten haben auf mich eine so schwere Wirkung, die ich im neuen Jahr kaum noch ertragen kann. Das ist nun aber auch gar nicht so schlimm, denn in der Regel hält mein Weihnachtsstern gar nicht so lange.

Nach ca. 2-3 Wochen fängt der Weihnachtsstern bei mir an die Blätter zu verlieren und meist pünktlich zu Silvester steht dort nur noch ein leeres Gerippe. Manchmal bekommt man sie ja geschenkt, gerne auch mit Glitzerspray “verschönert” und ich muss gestehen, sehr traurig bin ich dann meist nicht, wenn sie Silvester hinüber sind. Dieses Jahr ist es aber anders, dieses Jahr ist der Weihnachtsstern hier rosa und selbst jetzt im November find ich ihn schon sehr toll. Ich würde ihn also doch gerne etwas länger behalten.

Wie pflege ich einen Weihnachtsstern?

Das ist nun die Frage. Antworten darauf bekommt man quasi von allen guten Hausfrauen. Bei einigen sind sich alle einig, einige waren mir vollkommen neu. Meine Schwiegermutter zB. erklärte mir, der Weihnachtsstern braucht warmes Wasser, keine Zugluft, keine Staunässe, aber Austrocknen soll er jetzt auch nicht vollkommen. Hier steht sie nun also, die rosa Diva und guckt mich vorwurfsvoll an, frei dem Motte “wehe dir, wenn du mich tödest”.

Ich hab mich nun nach diversen Ratschlägen auf folgende geeinigt:

  • Der Weihnachtsstern brauch es sehr hell. Er steht also nun bei mir im Wintergarten, dort sieht er auch hübsch aus.
  • Lieber nicht gießen, sondern tauchen und dies gerne mit lauwarmen Wasser.
  • Keine Zugluft!
  • Er möchte gerne regelmäßig gedüngt werden in seiner Blütezeit.
  • Außerdem hat er es gerne warm, denn er kommt aus Mittel- und Südamerika wo es um diese Zeit bekanntlich auch nicht ganz kalt ist. Also nach dem Einkaufen den Guten direkt nach Hause bringen und nicht erst noch lang shoppen gehen. Kalte Köfferräume mag er nicht.

Sollte er also bis ins nächste Jahr überleben, werde ich euch ein Update geben und mir Gedanken machen ob und wie ich das Ding über den Sommer bekommen. Bis dahin freuen wir Mädchen uns über das hübsche rosa und hoffen, dass es lange anhalten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.