Meine Mutter, der Gartenhonk

Immer um diese Jahreszeit erreicht mich ein kleines Stimmungstief. Im Gedanken plane ich dann schon den Garten vom nächsten Jahr und kann mich damit auch einige Tage über Wasser halten. Wenn die Planung weitestgehend abgeschlossen ist, ist da dieses Loch bis es tatsächlich los gehen kann. Ein viel zu großes Loch, wenn ihr mich fragt.

Meist stopfe ich dieses Loch mit so Dingen wie Saatgut kontrollieren und nachbestellen desselben, um am Ende mehr kontrollieren zu können. Ich sitze dann vor meinen Kisten “mein Schaaaatz” und nehme einen wohl eher verstörend wirkenden Blick ein.

Gestern auf jeden Fall war einer dieser Hochtag im Winterloch. Hier kam meine erste Saatgutbestellung an und über diese hab ich mich besonders gefreut, weil sie ganz anders war als die in den Jahren zuvor (ich werde euch dazu an einer anderen Stelle noch mehr erzählen). Und wer nun sagt “Was jetzt schon Saatgut bestellen?”. Ja, der Zeitpunkt ist perfekt. In den Tagen zwischen den Tagen machen viele Saatguthändler zu bzw. stellen den Versand ein, meine Lieferung würde dann erst nach den Winterferien ankommen.

Da ich aber ganz bestimmte Sorten von Pflanzen bereits im Januar vorziehen möchte, nutze ich dazu immer die erste Woche im Januar. Dann wenn der Baum weg ist und im Wintergarten eine kahle, traurige, leere Stelle hinterlassen hat und der ausgediente Adventskranz wird durch einen Strauss Tulpen ersetzt. Und weil ich das wirklich jedes Jahr so mache, saß mein ältester Sohn mir gestern gegenüber, sah mich mit diesem männertypischen Blick an (ich will es nicht abwertend nennen) und meinte: “Ah, es ist also wieder Winter, die ersten Samentüten sind angekommen und im Wintergarten stehen bald wieder viele kleine Schalen mit winzigen Pflanzen…” Ja, so ich das, deine Mutter ist ein Gartenhonk und ich bin stolz drauf!

2 thoughts on “Meine Mutter, der Gartenhonk

  1. ohhh – ich kann das gut verstehen – meine Samenbestellung ist auch Ende Dezember noch raus gegangen. Ich überlege grad, welche Tomaten ich dieses Jahr aussäe 😉
    Viele Grüße aus dem Geniesser-Garten von Renate

    1. Liebe Renate,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Mich hat die schnelle Lieferung auch ganz fertig gemacht, bisher hatten viele Samenfirmen zwischen den Tagen zu und mich und meine Aussaatwut damit auf natürliche Weise beschnitten. 😂 Auf die Tomaten freue ich mich auch schon wieder sehr, aber die dürfen noch ein wenig warten.

      Viele Grüße
      Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.