Frühjahrsputz die Erste – ich bin mal wieder früh dran

Im Backofen bruzelt das Backpulver-Essig-Gemisch, der Wassersprudler bekommt ein Zitronensäurebad und die Kaffeemaschine entkalkt vor sich hin. Alles klar, heute ist Frühjahrsputztag in meiner Küche. An einem Feiertag? Ja, genau da!

Der Landmann muss heute arbeiten, wie eigentlich an jedem ersten im Monat und die Landkinder sind noch ein wenig runtergefahren vom nächtlichem Geknalle. Sogar mit dem Landhund ist nicht viel zu machen, sie liegt faul auf der Couch und beobachtet nur etwas genervt das emsige Treiben von Frauchen. Warum also nicht die Zeit nutzen? Vor allem wo sich gerade ein wenig Motivation neben mir nieder gelassen hat.

So hab ich mich also heute morgen kurzer Hand an die Küche begeben und darf nun auf mein Tagwerk blicken. Nun schmeckt der Kaffee doch gleich nochmal so gut und die Beine legen sich viel schöner hoch. Da heute schmuddeliges Winterwetter draußen tobt, wird das vielleicht sogar klappen. Denn generell könnte ich auch das ein oder andere im Garten erledigen. Der Boden wäre gerade so schön offen…

Letzen Sonntag (natürlich sonntags, was sollte man sonntags sonst machen?) habe ich die Blumenzwiebeln verbuddelt, welche ich letzte Woche in einer Schnäppchenjagd ergattern konnte. Dabei war ich so stolz, dieses Mal alle Zwiebeln schon im Herbst in die Erde gebracht zu haben. Aber man soll sich eben nie zu früh freuen, oder doch? Immerhin waren es echte Schnäppchenzwiebeln!

Den Rest des Tages heißt es also heute Beine hoch, außer ich stolpere versehendlich über die Chilisamen. Ja, die Chilis, die wollte ich eigentlich gerne in die Erde bringen… ich bin dann mal weg.

Startet schön ins neue Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.