Ein Bienenhotel für Anfänger

Im Moment sind sie ja sehr modern und man bekommt sie in vielen Formen und Ausführungen. Zudem findet man im Netz jede Menge Bauanleitungen und nützliche Tipps was so ein Insekten- oder Bienenhotel haben soll und was nicht. Natürlich habe ich mich hier ein wenig quergelesen, ehe ich an den Aufbau ging. An dieser Stelle muss ich aber gestehen, die vielen Seiten was man nun alles falsch machen kann, haben mich erstmal davon abgehalten mit überhaupt ein solches in den Garten zu holen. So möchte ich am Ende ja nicht als eiskalter Bienenbabymörder in die Geschichte eingehen. Was aber, wenn ich mir ein sündhaft teures Hotel kaufe und niemand zieht ein? Muss ein Bienenhotel für Anfänger wirklich direkt perfekt sein?

Bienenhotel für Anfänger

Mauerbienen sind gar nicht so anspruchsvoll

Meine Meinung geändert habe ich dieses Jahr, als ich den Mauerbienen im Garten zusah. Sie waren fleißig auf der Suche nach allen Möglichen Ritzen. Im Frühbeet habe ich z.B. Bohrlöcher im Holz, wo Wasser ablaufen kann. Diese Löcher sind natürlich nicht bienenfreundlich gebohrt, da sie ja gar nicht für sie gedacht sind, dennoch sind sie da. Im Holzhaufen sind Risse, auch die sind nicht bienenfreundlich gerissen, denn Holz reißt eben nun mal immer mit der Faser. Dennoch waren diese Ecken einfach heiß umschwärmt und die Mauerbienen bebrühten sie wohl schon seit Jahren, denn wieso sollte ich sonst soviele davon im Garten haben? Eine tollkühne Biene flog sogar die Löcher meiner Gartenclogs an, während ich diese an hatte.

Was möchte ich damit sagen? In der Natur gibt es unzählige Löcher, welche sich Mauerbienen suchen. Es ist unmöglich alle diese zu schließen, weil sie nicht optimal sind und eine potenzielle Gefahr für Bienen darstellen. Dennoch fliegen die Bienen diese Löcher zielsicher an und füllen sie und zwar ALLE. Frei dem Motto “Viel hilft viel”. In der Natur, ohne unser zutun, suchen sich diese Bienen ja auch selbstständig Löcher. Sie werden hier weder Papprollen, noch Bambusrohre deren Öffnung zuvor geschliffen wurde finden. Auch keine Ziegel mit Löchern die exakt auf ihren Körperumfang angepasst sind. Wenn sie Glück haben, hat irgend ein Schädling ein Loch in den den Baum gebohrt in das sie passen, wenn nicht dann muss es eine andere Ritze sein.

Ein Schritt nach dem anderen

Sicher haben all die Ratschläge wie man es “richtig” macht einen gewissen Sinn. Aber, und dieses aber ist sehr groß, die oft übertriebenen Vorgehensweise schreckt viele Menschen ab überhaupt etwas zu tun. “Oh, soviel kann ich falsch machen, dann lass ich es lieber ganz!” Manche gehen sogar mit erhobenen Zeigefinger durch die Welt und beschimpfen Leute, die ein Insektenhotel aufbauen, welches nicht ihren Ansprüchen genügt. Kein Wunder wenn da der Gartenanfänger, der es eigentlich gut meinte, sofort einen Rückzieher macht und es besser sein läßt.

Dann kommen Argumente wie “wenn du es machst, machs doch richtig! Kauf dein Hotel nicht bei dieser Firma, sondern lieber da!” und dann bekommt man Links um die Ohren geworfen, wo man ohne Fragen wunderhübsche Insektenhotels findet. Preislich liegen diese aber nicht im Buget von allen Gärtner, denn die meisten dieser Anbieter lassen sich ihre Hotels gut bezahlen. Und nicht jeder ist handwerklich so begnadet und baut sich so ein Hotel mal eben selber hin. An den preislich erschwinglichen Hotels gibt es aber in 99% der Fälle etwas auszusetzen.

Bienenhotel für Anfänger

Zuerst war das Bienenhotel für Anfänger

Selber wollte ich aber dieses Jahr nicht auf ein Hotel verzichten, einfach auch weil ich meine Gartenclogs gerne weiter anziehen möchte und sie nicht dem Bienenvolk opfern mag. Als mir beim Discounter diese beiden in die Hände kamen, hab ich zugeschlagen. Wohl weislich, dass das Obere mit der Holzbohrung wohl nicht den Ansprüchen gewisser Menschen reichen wird (die Bienen quetschen sich dennoch rein, auch die mopsigen). Dennoch hab ich es mitgenommen und, Achtung festhalten, aufgehangen! Denn ich bin der Meinung ein Bienenhotel für Anfänger muss eben nicht sofort perfekt sein.

Die Investition war preislich zu verkraften und sollten die Bienen in meinem Garten diese nicht annehmen und weiter meine Clogs bevorzugen, ist der wirtschaftliche Verlust dahinter nicht sehr groß. Denn obwohl ich sehr viele Mauerbienen im Garten habe, wo auch immer die bisher ihre Löcher fanden, war ich mir nicht sicher, ob sie meine Hilfe überhaupt annehmen werden. Die Mauerbienen haben sich über die neuen Löcher aber sehr gefreut und weil das ein wirklich schöner Anblick ist, hat mich dies dazu motiviert doch über eine großeres Hotel nachzudenken, welches ich vielleicht sogar selber baue und dem ich ein gewissen Buget einräumen werde. Das wäre aber niemals passiert, hätte ich mir nicht diese preiswerten, vielleicht nicht ganz so perfekten Teile gekauft.

Manchmal ist es der kleine Schritt der nötig ist, ehe man sich wagt einen weiten Weg zu gehen! Und das meine lieben, am Naturschutzolymp sitzenden Insektenfreunde, solltet ihr niemals aus den Augen verlieren. Werft ihr den Menschen in dieser Phase Steine in den Weg, werden sie ihn niemals beschreiten. Und am Ende ist so ein Bienenhotel für Anfänger eben doch besser als gar nichts zu unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.